Home > Programm > Kleinkunst > GOTT

Mittwoch , 14. September | 20:00 Uhr

GOTT

von Ferdinand von Schirach



Jülicher Lehrer:innen und Schauspieler der Bühne 80 spielen als szenische Lesung das Theaterstück „Gott“  von Ferdinand von Schirach

Richard Gärtner, 78 Jahre alt, ist todunglücklich – und das kann man wörtlich nehmen. Er leidet weder an Schmerzen noch ist er unheilbar krank. „Ich bin einfach nur traurig, ich will nicht mehr leben.“ Ein Schicksalsschlag hat ihm jeglichen Mut zum Weiterleben genommen und er möchte jetzt das Recht haben, sein hoffnungs- und freudloses Leben zu beenden. Natürlich könnte er einfach „Selbstmord“ begehen, aber Gärtner geht es darum, dass die Selbstbestimmung eines Menschen sein eigenes, freigewähltes Ende mit einschließt. Daher fordert er von der Gesellschaft, dem Wunsch nach dem freigewählten Suizid moralisch und gesetzlich nachzukommen; Ärzten soll es ermöglicht werden, Sterbewilligen auf eigenes Verlangen ein Mittel zu verabreichen, das sie schmerzlos und sicher aus dem Leben scheiden lässt.

Diese Sichtweise wirft Fragen auf:

Darf ich selbst entscheiden, wann ich aus dem Leben scheiden darf - bevor ich eines natürlichen Todes sterbe? Oder verbietet es die Moral, der christliche Glaube oder einfach der unendliche Wert des Lebens, sich selbst das Leben zu nehmen? Ist es richtig, sterbewillige Menschen in ihrem Wunsch zu unterstützen - oder falsch? 

Diese Fragen werden im Rahmen eines Ethikrates mit Herrn Gärtner, Sachverständigen, Rechtsexperten, Ethikern, Ärzten und einem Bischof sehr engagiert, kontrovers, sachlich aber auch emotional und bisweilen hitzig diskutiert. Auch die Zuschauer haben am Ende des Stückes die Gelegenheit, ihre Meinung und Überzeugung zum Ausdruck zu bringen. Schließlich geht es um das Wertvollste, das wir kennen: das menschliche Leben.

Eintritt Erwachsene: VVK bei Thalia, online und im Sekretariat des GHO: 6,20 Euro | Abendkasse: 7 Euro

Eintritt Schüler: VVK bei Thalia, online und im Sekretariat des GHO: 4,04 Euro |Abendkasse: 5 Euro

Es handelt sich um eine Benefizveranstaltung: Die Einnahmen gehen komplett in die Ukrainehilfe

Es spielen:

Richard Gärtner: Bert Voiss

Vorsitzender: Stefan Frohwein

Rechtsanwalt Biegler: Henning Achenbach

Ärztin Brandt: Nathalie Koentges

Frau Dr. Keller: Christina Reinartz

Professor Litten: Frederik Hens

Professorin Sperling: Rebecca Dicke

Bischof Thiel: Andreas Hardt



Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: Tickets gibt es bei Thalia und im Sekretariat des GHO