Home > Programm > Konzerte > CROSS BORDER LINE

Freitag , 19. November | 20:00 Uhr

CROSS BORDER LINE

Euregio Music Exchange mit Wahnschaffe (DE), Solomon (NL) und Jack Vamp & the Castle of Creap (BE)



Im Oktober und November 2021 findet die erste Runde der "Cross Border Line"-Tour in der Euregio statt. Eine einzigartige und innovative jährliche Music-Exchange-Tour, bei der 3 Bands aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland durch 9 Venues in 3 Ländern touren werden.  Alle Bands bringen ihre Musik über die Ländergrenzen und tauschen dadurch ihre Kunst, Expertise, Netzwerke und Fans aus. 

Die teilnehmenden Bands der ersten Cross Border Line Edition sind Wahnschaffe aus Deutschland, Solomon aus den Niederlanden und Jack Vamp & the Castle of Creap aus Belgien

"Cross Border Line" möchte eine Plattform für Nachwuchskünstler aus der Euregio schaffen und ihnen die Möglichkeit geben, an renommierten Veranstaltungsorten zu spielen und sich zu präsentieren.

Cross Border Line wird supportet durch "Grensverleggers" in Kooperation mit Flandern, Provinz Limburg, Provinz Noord Brabant und Provinz Zeeland, Het Prins Bernhard Cultuurfonds, Pop in Limburg, Farrm und popNRW.

Fr. 19.11.2021, 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
Kneipe im Kulturbahnhof Jülich

Es gilt die 2G+ Regel (geimpft, genesen oder PCR-getestet). Bitte den entsprechenden Nachweis mitbringen.

Tickets kosten im Vorverkauf 8 € inkl. Gebühren |Tickets gibt es online über die KuBa-Webseite www.kuba-juelich.de oder bei der Buchhandlung Thalia in Jülich.
Tickets an der Abendkasse kosten 10 €

Wahnschaffe

»DFM«, kurz für »Du fehlst mir«, lautet die erste Botschaft, mit der Wahnschaffe seit ihrer letzten EP »Courage« wieder von sich hören lässt. Ja, du hast uns auch gefehlt! Die gute Nachricht: Inzwischen ist genug passiert, um ein nächstes Mini-Album namens »Bumm Bumm Bumm Bumm« mit starken Songs zu füllen. Die weniger gute: Das Jahr war kompliziert.

Aber Wahnschaffe wäre nicht Wahnschaffe, wenn sie so was nicht in einem gut gemachten Popsong mit genau den richtigen Worten und Bildern auf den Punkt bringen könnte. Mit warmer Stimme und in tröstende Soul-Akkorde gebettet singt sie auf ihrer neuen Single vom Chaos, das Liebeskummer im Kopf anrichtet. »Mein Kopf ist wie ein Mixer / Ich krieg nichts mehr zusammen / Ich durchlebe ’nen Waschgang / mit hunderttausend Umdrehungen«.

»Ich glaube, ich hatte einfach Bock, einen Lovesong zu schreiben«, sagt die Kölner Künstlerin, die in der Corona-Einsamkeit nicht nur Vermissungsgefühle verspürte, sondern auch die Konfrontation mit sich selbst suchte. Was sie fand, war – neben den vielen ungeordneten Gedanken – der Mut zum Aufbruch in ein neues Leben. Und auch in »DFM« steckt ein Teil dieser ganz persönlichen Selbstfindungsgeschichte.

Den wolkigen Wohlfühl-Vibes setzt der Videoclip zur Single Bilder im Stile eines Splatter-Movies entgegen: Dort wird Wahnschaffe entführt, man stiehlt ihr wortwörtlich das Herz und sie bricht blutüberströmt und bewaffnet auf, es sich zurückzuholen. Wird sie es schaffen? Selbst, wenn nicht: Es könnten ihr so einige andere zufliegen, um das Loch in ihrer Brust zu stopfen.

 

“Cross Border Line” Tour 2021

23. Oktober - Yap VZW Leopoldsburg (BE)
24. Oktober - ECI Roermond (NL)
29. Oktober - Nieuwe Nor Heerlen (NL)
30. Oktober - Rockin' Rooster Haan (DE)
31. Oktober - VOLT Sittard (NL)
05. November - Musikbunker Aachen (DE)
12. November - Outbaix Übach-Palenberg (DE)
19. November - KulturBahnhof Jülich (DE)
25. November - Musik O Drome Hasselt (BE)



Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 8 € inkl. Gebühren | Tickets online oder bei der Buchhandlung Thalia in Jülich